Kunst, Kultur und Bildungsangebote in der Richterstraße 4&6

Kategorie: Gemeinschaft/Nachbarschaft (Seite 1 von 3)

FRÜHLINGSFEST am 25.5. im Goase Garten

Mit TAUSCHFLOHMARKT

Wir laden ein zu Live-Musik im Garten, Getränke an der Gartenbar und Mitbringbuffet & einem Tauschflohmarkt verteilt im Garten. Bringt mit, was ihr tauschen wollt – egal ob Klamotten, Pflanzen(-samen), Sticker oder Spiele etc. …

Los geht es ab 14 Uhr und das Lagerfeuer brennt bis 22Uhr

Wir freuen uns auf Euch!

Parking Day 2023

am Freitag den 15.9. vor der Richterstraße 4-6

Tischtennis/Getränke/Kaffee/selbstgemachte Apfelmarmelade/Ausstellung/Musik – kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

ab 15 Uhr gehts los

KONSTELLATIONEN IV

Die vierte Ausgabe der Ausstellung macht sich auf die Spuren der Leipziger Braunkohleindustrie

Die Häuser Richterstraße 4 + 6 stecken voller Kohle. Nicht nur heizen die Bewohner*innen nach wie vor mit Braunkohle, auch ihre Geschichte steckt in allen Ecken und Bögen des Grundstücks. Die intermediale Ausstellung KONSTELLATIONEN IV macht diese Geschichte sicht- und erlebbar.

Neun internationale und sächsische Künstler*innen zeigen Arbeiten, die sich ästhetisch wie dokumentarisch mit dem Erbe des Mitteldeutschen Braunkohlesyndikats (MBS) auseinandersetzen. Wir zeigen die Bilder, Installationen, Foto- und 360°-Videoarbeiten im denkmalgeschützten Garten sowie auf dem Dachboden und im Keller des einstigen »Beamtenwohnhauses« des MBS.

Im idyllischen Garten bieten wir Getränke zum Verweilen sowie ein Rahmenprogramm mit Musik, Lagerfeuer und Gesprächen mit Expert*innen für Stadtentwicklung und Braunkohlefolgenutzung und Künstler*innen.

Richterstraße 4 + 6
PREVIEW: Sa, 2. September 2023, 16 bis 23 Uhr im Rahmen der Nacht der Kunst auf der Georg-Schumann-Straße
Sa, 09. September 2023, 14 bis 22 Uhr
So, 10. September 2023, 11 bis 18 Uhr

Weitere Infos zum Programm und den einzelnen Künstler*innen auf Instagram!

TANZ AUS DEM APRIL

Am 29. April ab 18 Uhr lädt der Goase e.V. zu einem Frühlingsfest mit einem Live-Konzert des Soundkünstlers Gregor Pfeffer. Wir feiern die Premiere des Hörspaziergangs „Konstellationen – GehSchichten unserer Häuser“ und die Eröffnung der Stadtteilwebseite „ueberallgeschichten.de“.

Tanzend eröffnen wir unseren Hörspaziergang durch unser Stadtquartier. Rund um das Mitteldeutsche Braunkohlensyndikat, die sowjetische Schule am Nordplatz, jüdische Geschichte und Fragen nach Gemeinschaft werden in rund 45 Minuten in Erzählungen, Interviews und vielen kleinen Geschichten Konstellationen aus 100 Jahren erinnerter Geschichten erlebbar.

Im letzten Jahr lud der Goase e.V. überdies alle Nachbar*innen, verschiedene Vereine und Künstler*innen zu gemeinsamen Workshops ein, um ein Konzept für eine Stadtteilwebseite zu erarbeiten, die Anfang 2023 umgesetzt wurde. Diese wollen wir nun ebenfalls feierlich eröffnen, ihre Funktionen präsentieren und Ihnen und Euch darin die Möglichkeiten zur Partizipation an einer gemeinsamen digitalen Erzählung und Erinnerung erläutern.

Gemeinsam im Goase-Garten führt uns der Soundkünstler Gregor Pfeffer mit seiner Live-Performance in den Mai.

Adieu April

PROGRAMM:

18 Uhr AUDIOWALK, gemeinsam durch Erzählungen, Interviews und Geschichten aus 100 Jahren unseres Quartiers.

19 Uhr WEBSEITE, eine digitale Erzähl- und Erinnerungsplattform von und für Menschen in unserem Viertel.

20 Uhr LIVE-KONZERT, im Goase-Garten mit Klängen und Musik von Gregor Pfeffer.

Obstbaumschnitt Workshop

!!!neuer Termin!!!

Liebe Freund*innen der Goase und des Gartens der Richterstraße 4&6,

der Frühling naht mit großen Schritten und unsere alten, wie auch die jüngeren Obstbäume brauchen ihre Frühjahrsfrisur.Wir laden daher ein zum Workshop „Obstbaumschnitt“ bei dem ihr live an unseren Apfel- und Birnbäumen die Grundlagen des Gehölzsschnitts lernen und ausprobieren könnt. Einen Tag Bewegung an der frischen Luft gibt es inklusive. 

Am Samstag,  11.03.2023 zwischen 12-16Uhr im Garten der Richterstraße 4&6

Wir freuen uns auf viele tatkräftige und neugierige Hände!

P.S.: wer eine Astschere und/oder Handsäge hat, gerne mitbringen.

Film-Screening+Workshop GESCHICHTETE ERINNERUNGEN #4

Am 16. DEZEMBER laden wir Euch herzlich zum letzten Teil unserer Veranstaltungsreihe “Geschichtete Erinnerungen” in die MEDIZINISCHE BERUFSFACHSCHULE am Richterplatz ein, bei dem wir uns über die Möglichkeiten Digitalen Geschichten-Erzählens und User Experience austauschen wollen und einführend den KURZFILM „HERR HUBERTS HAUS“ zeigen wollen.

Geschichtete Erinnerungen will Vernetzung in unserem Viertel fördern und unsere Geschichte(n) in Zukunft für alle zugänglich machen. Gemeinsam mit Expert*innen des digitalen Geschichte Erzählens im Stadtraum wollen wir herausfinden, welche Mittel und Möglichkeiten es gibt, dem Medium Webseite auch aktiv gestaltend gegenüberzustehen. Ziel ist es, eine Webseite zu gestalten, die die gesammelten Geschichten unseres Hauses und hinzukommend unseres Viertels zu einem Mikrokosmos des gemeinschaftlichen Wissens verbinden soll.

EXPERTEN-INPUT, FILMVORFÜHRUNG UND WORKSHOP LADEN ZU GESPRÄCHEN UND MITGESTALTUNG FÜR JEDE UND JEDEN EIN.

Donnerstag, 16.12. von 16-20Uhr im Hörsaal der MEDIZINISCHEN BERUFSFACHSCHULE, Richterstraße 9-11 Haupteingang
mit Filmvorführung und Impulsen zu digitaler Flanerie und Webseiten-Dramaturgie

16-17UHR: KURZFILM „HERR HUBERTS HAUS“,

EIN KLEINERR FILM ÜBER DAS FINANZAMT II AM NORDPLATZ UND KURZINTERVENTIONEN: DIGITALE FLANERIE“

17:30-20UHR: „HOW TO BUILD A WEBSIDE

WIE WEBDESINER MARKUS MEYER SEINE ARBEIT VERSTEHT. WIR WOLLEN IHN FRAGEN, WAS EIGENTLICH BROTKRÜMELNAVIGATION IST UND WIE EIN USER DENKT. WELCHE ROLLE SPIELEN ZUGÄNGLICHKEIT UND USABILITY? UND WARUM BRAUCHEN WIR ÜBERHAUPT EINE WEBSEITE?


UND mit freundlicher Unterstützung der Medizinischen Berufsfachschule der Universität Leipzig

WORKSHOP Geschichtete Erinnerungen #3

Am 30. November laden wir Euch herzlich zum dritten Teil unserer Veranstaltungsreihe “Geschichtete Erinnerungen” ins BUDDE-HAUS ein, bei dem wir uns diesmal über die Möglichkeiten „DIGITALER RE-PRÄSENTATION“ unseres Viertels austauschen wollen.

Geschichtete Erinnerungen ist ein Projekt, das uns ermöglicht, Vernetzung in unserem Viertel zu fördern und unsere Geschichte(n) in Zukunft für alle zugänglich zu machen. Gemeinsam mit Expert*innen des digitalen Geschichte Erzählens im Stadtraum wollen wir herausfinden, welche Mittel und Möglichkeiten es gibt, dem Medium Webseite auch aktiv gestaltend gegenüberzustehen. Ziel ist es, eine Webseite zu gestalten, die die gesammelten Geschichten unseres Hauses und hinzukommend unseres Viertels zu einem Mikrokosmos des gemeinschaftlichen Wissens verbinden soll.

Wir laden alle Interessierten ein, sich unser Vorhaben anzuhören, Impulse zu geben, Geschichten beizutragen und so das Projekt mitzugestalten.

Mittwoch, 30.11. von 13-17Uhr im BUDDE-HAUS, Musiksalon
mit Impulsen zu digitalen Formen der Vernetzung und des Erinnerns von

NADJA RIEDEL VOM REFERAT FÜR DIGITALE STADT denkt ÜBER CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN DIGITALER VERNETZUNG nach.

FLORIAN HELLER, DRAMATURG FÜR DIGITALES AM TDJW, erzählt von DIGITALEn FORMEN DES ERINNERNS UND GAMIFIZIERUNG DES ALLTAGS.

Die KÜNSTLERIN GWEN KYRG lotet mittels PARTIZIPATIV TRANSMEDIALEM STORYTELLING die GRENZEn zwischen ANALOGEM UND DIGITALEM aus


EINLADUNG Geschichtete Erinnerungen #2

Wir laden herzlich zu einem weiteren Treffen ein, bei dem es mit wieder neuen Akteuren um die Frage geht, wie wir gemeinsam eine Webseite für unsere Straße und das Viertel erstellen können.

Dafür laden wir Sie alle aus Leipzig Zentrum Nord und Gohlis Süd ein, am 5.11. mit uns gemeinsam durch das Viertel zu spazieren, dazu Geschichten aus unserem Hörspaziergang zu hören und danach bei Kaffee und Kuchen einander gegenseitig weitere Geschichten zu erzählen.

Alle sind eingeladen dabei zu sein und gemeinsam die Frage zu stellen, wie unsere Geschichten – von den Menschen heute und gestern in unserem Quartier – digital repräsentiert und für andere sichtbar gemacht werden können. Dafür muss niemand besondere Fähigkeiten mitbringen. Es reicht, gemeinsam Geschichten erzählen können und zu fragen: Wie können diese Geschichten weitergegeben werden im digitalen Zeitalter? Wie können möglichst viele Menschen daran mitgestalten?

Samstag, 5.11.

15Uhr: Treffen vor dem Haus Richterstraße 4+6 und Führung mit Hörspaziergang durch das Viertel

16:30Uhr: Kaffee und Kuchen im Garten Richterstraße 4+6 (bei kühlem Wetter drinnen) -> wir erzählen uns Geschichten und fragen: Wie kann so etwas digital zugänglich werden?

ab 18:00Uhr: Lagerfeuer im Garten Richterstraße 4+6 mit weiteren Geschichten

Enladung zum Herbstkranz

Liebe Nachbar*innen, Freund*innen & Gartenfans,

der Herbst ist da und mit ihm all die bunten Farben. Unser Garten blüht in orange, rot und gold.
Das wollen wir mit euch teilen und laden ein zum Herbstkranz am wärmenden Lagerfeuer. Dazu gibt es Kürbissuppe, Stockbrot, Getränke und gemütliches Beisammensein.
Seid dabei am Sonntag, 16.10.2022 ab 15Uhr im Garten der Richterstraße 4&6. Wir freuen uns auf euch!

Viele Grüße vom Team des Goase e.V. und den Bewohner*innen

Einladung zum ersten Austausch/Workshop der Quartiers-Webseite: „Geschichtete Erinnerungen“

Wie kann eine Webseite die Geschichten von Menschen eines Viertels digital repräsentieren?

Nach der „Konstellationen“ Ausstellung starten wir in unser nächstes Nachbarschafts-Projekt: eine Webseite, die die gesammelten Geschichten unserer Straße und des Viertels zu einem Mikrokosmos des gemeinschaftlichen Wissens verbinden soll.
Auf dem Weg dahin wollen wir in mehreren offenen Workshops nachbarschaftliche Vernetzung betreiben. Sie sollen nicht nur das Verständnis füreinander vertiefen, sondern ermöglichen über die Herausforderungen und Chancen der digitalen Transformation ins Gespräch zu kommen. Wir wollen uns letztlich fragen, wie Stadtgesellschaft und Nachbarschaft in ihrer ganzen Vielschichtigkeit und ihrer Erinnerungskultur online/digital repräsentiert werden könnten.

Wie sieht so eine Webseite aus? Was unterscheidet eine kommerzielle Webseite von einer, die Geschichten von Menschen erzählen will? Wie wird unser Haus und unsere Nachbarschaft als Gemeinschaft digital vorstellbar?


Wir laden alle Interessierten ein, sich unser Vorhaben anzuhören, Impulse zu geben und an dem Projekt mitzuwirken/ sich während des Prozesses einzubringen.

Einige wurden vorweg schon eingeladen und in dem Zuge wollen ein erstes Info-Treffen diesen Freitag, 30.09. um 17uhr im Garten (oder drinnen) Richterstraße 4/6 machen. Kommt vorbei, lasst euch inspirieren oder stellt fragen etc.

Gefördert vom Fonds Soziokultur im Rahmen von Neustart Kultur
« Ältere Beiträge