Kunst, Kultur und Bildungsangebote in der Richterstraße 4&6

Kategorie: Bildungsangebote

Einladung zum ersten Austausch/Workshop der Quartiers-Webseite: „Geschichtete Erinnerungen“

Wie kann eine Webseite die Geschichten von Menschen eines Viertels digital repräsentieren?

Nach der „Konstellationen“ Ausstellung starten wir in unser nächstes Nachbarschafts-Projekt: eine Webseite, die die gesammelten Geschichten unserer Straße und des Viertels zu einem Mikrokosmos des gemeinschaftlichen Wissens verbinden soll.
Auf dem Weg dahin wollen wir in mehreren offenen Workshops nachbarschaftliche Vernetzung betreiben. Sie sollen nicht nur das Verständnis füreinander vertiefen, sondern ermöglichen über die Herausforderungen und Chancen der digitalen Transformation ins Gespräch zu kommen. Wir wollen uns letztlich fragen, wie Stadtgesellschaft und Nachbarschaft in ihrer ganzen Vielschichtigkeit und ihrer Erinnerungskultur online/digital repräsentiert werden könnten.

Wie sieht so eine Webseite aus? Was unterscheidet eine kommerzielle Webseite von einer, die Geschichten von Menschen erzählen will? Wie wird unser Haus und unsere Nachbarschaft als Gemeinschaft digital vorstellbar?


Wir laden alle Interessierten ein, sich unser Vorhaben anzuhören, Impulse zu geben und an dem Projekt mitzuwirken/ sich während des Prozesses einzubringen.

Einige wurden vorweg schon eingeladen und in dem Zuge wollen ein erstes Info-Treffen diesen Freitag, 30.09. um 17uhr im Garten (oder drinnen) Richterstraße 4/6 machen. Kommt vorbei, lasst euch inspirieren oder stellt fragen etc.

Gefördert vom Fonds Soziokultur im Rahmen von Neustart Kultur

Ausstellung Konstellationen und Tag des offenen Denkmals

Schön, dass Sie und Ihr bei uns waren und wart!

Von Freitag bis Sonntag zählten wir rund 480 Besucher:innen bei uns in der Richterstraße 4+6 zu unserer Ausstellung „Konstellationen – GehSchichten zweier Häuser“ und der Schaubaustelle zum Tag des offenen Denkmals. Viele gute Gespräche, tolle Feedback und große Lust auf mehr haben wir mitgenommen. Wir freuen uns über den großen Zuspruch und das Interesse und natürlich auch besonders über die Unterstützung durch Spenden! Durch diese Spenden und auch neue Mitglieder (sowohl aktive als auch Fördermitglieder) kann unser gemeinnütziger Verein Goase eV weiter machen und Geschichten des Hauses, des Mitteldeutschen Braunkohlensyndikats und unseres Stadtviertels sammeln und für die Öffentlichkeit erfahrbar machen. Und nicht zuletzt hoffen wir auch auf die baldige Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen am Haus Richterstraße 4+6. Dadurch kann dieser vielseitige Ort erhalten bleiben und weiter nach innen wie außen als Ort für Gemeinschaft, der Kultur, der denkmalgerechten Erhaltung eines besonderen Hauses und künstlerischer Erlebnisräume offen stehen. Hier kann unser Goase e.V. Geschichten aus Zentrum Nord und Gohlis Süd erzählen und sich für ein Miteinander in einem wunderschönen Garten einsetzen.

An dieser Stelle laden wir dazu ein, auch Vereinsmitglied zu werden (aktiv oder als Fördermitglied) -> Einfach einen Mitgliedsantrag ausdrucken, ausfüllen und bei uns abgeben.

Vielen Dank und bis bald im Goase Garten!

Konstellationen – GehSchichten zweier Häuser & Schaubaustelle der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Kommt vorbei!

P   R   O   G   R   A   M   M


Vom 09.09. – 11.09.2022

Ausstellung Konstellationen – GehSchichten zweier Häuser

(durchgängig, während der Öffnungszeiten) Fr, 09.09. – So, 11.09.:

  • Hörspaziergang durch unser Viertel
  • Hörstationen von Geschichten einstiger und heutiger Bewohner*innen
  • Historische Artefakte zum Mitteldeutschen Braunkohlensyndikat
  • Videostationen

Donnerstag, 08.09. ENTFÄLLT WEGEN UNWETTERS

Freitag, 09.09. – geöffnet 16-20 Uhr

Ausstellung Konstellationen – GehSchichten zweier Häuser
+ Infostand für Fragen/ Informationen/ Anregungen

Samstag, 10.9. – geöffnet 14-21 Uhr:

Ausstellung Konstellationen – GehSchichten zweier Häuser
+ Infostand für Fragen/ Informationen/ Anregungen

  • 15.00 Uhr Podiumsdiskussion zum Hausprojekt Richterstraße 4+6 
  • mit Künstler*innen der Ausstellung und Vertreter*innen der SoWo Leipzig
  • 17.00 Uhr Lesung eines Gedichts von Olav Amende
  • 20.00 Uhr Live-Musik von Emily´s Giant

Sonntag, 11.9. – geöffnet 10-18 Uhr:

Ausstellung Konstellationen – GehSchichten zweier Häuser
+ Infostand für Fragen/ Informationen/ Anregungen

  • 10.00 bis 18.00 UhrSchaubaustelle der Deutschen Stiftung Denkmalschutzmit HandwerkerInnen zur originalen Rekonstruktion des Gartendenkmals
  • & Mitmach-Pflanzaktion von Obstbäumen und Sträuchern im Garten
  • 10.00 bis 18.00 UhrSchaubaustelle der Deutschen Stiftung Denkmalschutz mit HandwerkerInnen zur originalen Rekonstruktion des Gartendenkmals & Mitmach-Pflanzaktion von Obstbäumen und Sträuchern im Garten
  • 10.00 bis 18.00 Uhr betreutes Kinderprogramm „Zeit-Kapsel“ 
  • 14.00 Uhr Lesung eines Gedichts von Olav Amende 
  • 16.00 Uhr Podiumsdiskussion zur Geschichte des Mitteldeutschen Braunkohlensyndikats mit den Historikern Dr. Martin Baumert und Dr. Jan Kellershohn

Mit künstlerischen Arbeiten von Olav Amende, Julia Blawert, Friederike Ottilie Böhm, Veronica Garcia, Christoph Gnädig, Gregor Pfeffer, Ariann Ruhle & Moritz von Schurer.

Workshop mit Wana Udobang

am 23.03.22 hatten wir die Freude, mit Wana Udobang über unser geplantes Projekt „Geschichtete Erinnerungen“ zu sprechen.  Im Rahmen des Förderprogramms Profil: Soziokultur des Fonds Soziokultur  wurden wir eingeladen, an den Re:Vision X – Workshop-Angeboten (mehr Infos zum Begleitprogramm gibt’s hier: https://www.fonds-soziokultur.de/foerderung/foerderprogramme/sonderprogramm-neustart-kultur/re-vision-x.html) teilzunehmen und haben uns sehr gefreut, mit Wana eine erfahrene interdiszipliäre Künstlerin kennenzulernen. Ihre Expertise mit online-Ausstellungen hat uns sehr viele tolle Inputs eingebracht und super Erfahrungsberichte sowie einen insgesamt sehr motivierenden Ausblick auf unser Projekt. Mit dem Projekt „Geschichtete Erinnerungen“ wollen wir vom Goase e.V. eine interaktive Webseite erstellen, die Geschichten aus der Richterstraße 4&6, aber auch des Quartiers zwischen Nordplatz und Chausseehaus sammelt und online ‚begehbar‘ macht. Gemeinsam mit Akteur*innen aus dem Viertel sollen in mehreren Workshops Geschichten, Fotos, Videos etc. gesammelt und in einer Webseite öffentlich präsentiert werden. So entsteht ein Panoptikum der Geschichte und Erinnerungen einer Nachbarschaft als Gemeinschaft durch die Zeiten.

Gefördert vom Fonds Soziokultur im Rahmen von Neustart Kultur

Soziokratieworkshop am 28.11.2021

Liebe Freunde der Goase!
Mit Freuden kündigen wir euch hiermit den Soziokratieworkshop am 28.11.2021 an:
Du lebst in einem Wohnprojekt?
Du hast Interesse an gemeinsamer und effektiver Entscheidungsfindung?
Dir ist ein wertschätzender Umgang miteinander wichtig?

In diesem Workshop werden die 4 Basis-Elemente dieses „gemeinschaftlichen Regierens“ vorgestellt und 2 davon beispielhaft in Rollenspielen und Kleingruppenarbeit erprobt. Die Teilnehmenden sammeln so eigene Erfahrungen in der effektiven gemeinsamen Entscheidungsfindung und der offenen Wahl. Mit der moderierten Konsent-Entscheidung können in vielen Fällen Mehrheitsbeschlüsse ersetzt werden, in denen z.B. marginalisierte Gruppen oft überstimmt werden. Auch ist es in selbstorganisierten Wohnformen oft nicht leicht, die passenden Menschen für die Übernahme von Verantwortung und Aufgaben zu finden. Hier bietet die Soziokratie das Tool der offenen Wahl.
Am Ende des Workshops haben die Teilnehmenden eine Idee davon, wie eine wertschätzende innere Einstellung und klare Strukturen dazu beitragen, dass frühere negative Erlebnisse bei gemeinsamer Entscheidungsfindung überwunden werden kann.
Wann: 28.11.2021, 10:00-17:00
Wo: Pöge-Haus, Hedwigstraße 20, 04315 Leipzig
Teilnahmegebühr: 25,00€, ermäßigt 10,00€. Mitglieder des Goase e.V., des HWR e.V. und des Pöge-Haus e.V. können zur ermäßigten Teilnahmegebühr teilnehmen. Es soll aber niemand auf Grund der Kosten nicht teilnehmen können – wir finden eine Lösung und schreibt uns dahingehend gern an!
Veranstalter: Goase e.V. in Kooperation mit Haus- und WagenRad e.V. und Pöge-Haus e.V.
Dozentin: Bettina Kruse, lebt seit 20 Jahren in der Kommune Hof Rossee
Anmeldung: Für eine verbindliche Anmeldung bitte bis zum 14.11. eine E-Mail an j-e.kruse@gmx.de mit Angabe eures Namens und ggf. des (Wohn)-Projekts, in dem ihr euch engagiert, senden. Mitglieder des Goase e.V., des HWR e.V. und des Pöge-Haus e.V. können zur ermäßigten Teilnahmegebühr teilnehmen.
Dieser Workshop wird im Rahmen des Programmbereichs ‚Bundesweite Förderung lokaler Partnerschaft für Demokratie‘ gefördert. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes
Liebste Grüße
Euer Goase e.V.

Online: 2. Runde der Hörbuchreihe exit RACISM – rassismuskritisch denken lernen

+++ Einladung zur Hörbuchreihe +++
„exit RACISM – rassismuskritisch denken lernen“
Handbuch von Tupoka Ogette, um die Entstehung, Strukturen und Wirkungsweisen von Rassismus in Deutschland zu verstehen
Das Buch ist wie ein Workshop aufgebaut, mit Input, Fragen und Reflexion. In den Workshop-Sessions hören wir gemeinsam ein Kapitel des Hörbuches und schauen die dazugehörenden Videos an. Im zweiten Teil tauschen uns zu zweit und in der großen Runde darüber aus. Das Hörbuch ist kostenfrei auf den gängigen Plattformen verfügbar. Den Teilnehmenden wird eine Übersicht der gehörten Kapitel zur Verfügung gestellt, sodass die Kapitel auch selbst nachgehört werden können.
— 6 Workshop-Sessions donnerstags 18:30 -20:30
— Do 04.03. – 08.04.2021
— online Videokonferenz / Sobald Temperaturen und Covid19-Schutz es zulassen —> Kopräsenz in der Richterstraße 4, 04105 Leipzig (mit Abstand im Freien)
— kostenfrei

Anmeldung bis Mi 03.03.2021 an gwenkyrg@posteo.de (Betreff „Anmeldung Hörbuchreihe EXIT RACISM“ reicht)
Weitere Infos zum Buch: www.exitracism.de
EXIT RACISM erscheint seit 2017 als Buch und mittlerweile in der 6. Auflage. Tupoka Ogette zeichnet darin die Entstehungsgeschichte des Rassismus, mit besonderem Blick auf Deutschland, nach und erklärt die fast unsichtbaren rassistischen Strukturen, die sich in unserem Denken und Handeln festgesetzt haben. Das Buch soll möglichst viele Menschen mit auf eine rassismuskritische Reise nehmen.
Über die Autorin:
Tupoka Ogette ist Trainerin und Beraterin für Rassismuskritik und Antirassismus im deutschsprachigen Raum. Gemeinsam mit ihrem Team begleitet sie Unternehmen, Organisationen und Verbände mit individuellen Workshops, Vorträgen und Beratungen auf ihrem rassismuskritischen Weg. Tupoka Ogette und ihr Team konnten in den letzten Jahren mit rund 1000 Veranstaltungen in über 300 Institutionen schon mehr als 10.000 Menschen erreichen.
Leitet die Einladung gerne an Interessierte weiter!

Neues aus der Goase: Hörbuchreihe, Pizzaofeneröffnung, Kino im Freien

Liebe Freunde der Goase!
Nach einer coronabedingten Pause melden wir uns mit sommerlichen Grüßen zurück. Folgende kleine Veranstaltungen stehen an:
1. Hörbuchreihe im Vorgarten der Richterstrasse 4&6: „Exit RACISM – rassismuskritisch denken lernen“ (ab 9. August 2020; 18-20 Uhr)
2. Einweihung des neuen Pizzaofens (30. August 2020; 16-20 Uhr; Garten Richterstrasse 4&6)
3. Kino im Freien im Rahmen der GlobaLe (September 2020)

(*Alle Veranstaltungen finden im Freien statt und enthalten ein Hygienekonzept.*)
1. Hörbuchreihe im Vorgarten der Richterstrasse 4&6: „exit RACISM -rassismuskritisch denken lernen“
Das Handbuch von Tupoka Ogette, um die Entstehung, Strukturen und Wirkungsweisen von Rassismus in Deutschland zu verstehen
Wir hören gemeinsam die Kapitel des Hörbuches, schauen die Videos zum Buch und tauschen uns darüber aus. Das Buch ist wie ein Workshop aufgebaut, mit Input, Fragen und Reflexion. Es sind alle herzlich eingeladen, die ganze Reihe mitzuhören oder zu einzelnen Sessions dazuzustoßen. Das Hörbuch ist kostenfrei auf den gängigen Plattformen verfügbar, sodass die Kapitel auch selbst nachgehört werden können.
10 Termine, sonntags von 18-20h, Start: 09.08.; letzter Termin: 11.10.2020,
Wo: Vorgarten Richterstraße 4, 04105 Leipzig, Eintritt frei
Wir halten den Abstandsmaßnahmen wegen COVID19 entsprechend Abstand und bleiben im Freien.
Weitere Infos zum Buch: www.exitracism.de

2. Einweihung des neuen Pizzaofens (30. August 2020; 16-20 Uhr; Garten Richterstrasse 4&6)
Wir haben uns einen lang ersehnten Wunsch erfüllt: Ein Pizzaofen. Die Eröffnung findet am 30. August 2020, 16-20 Uhr im Garten der Richterstrasse 4&6 statt (weitere Informationen hierzu folgen)


3. Kino im Freien im Rahmen der GlobaLe (September 2020) (Weitere Infos folgen)
In Kooperation mit der GlobaLe zeigen wir einen Film im Garten der Richterstrasse 4&6.
Zu GlobaLe: Das Projekt globaLE ist ein politisches Filmfestival auf Initiative von attac Leipzig, welches Film als Medium nutzt, um die weltweiten Zusammenhänge und Auswirkungen kapitalistischer Ökonomie zu dokumentieren, aber auch den Widerstand gegen Ausbeutung und Ausgrenzung zu zeigen und wie Menschen ihren Mut, ihre Würde und ihre Hoffnung nicht verlieren.
Mehr Infos unter: http://www.globale-leipzig.de/
Bleibt positiv und gesund!
Euer Goase e.V.

95. Jahre Richterstrasse 4&6

Unser Haus wird 95! Und das wird ordentlich gefeiert. Wir haben uns mächtig ins Zeug gelegt und keine Mühen gescheut: Es wurden Zeitzeugen aufgesucht, Interviews geführt, das Bauarchiv durchstöbert und überlegt wie man angemessen den Geburtstag dieses Hauses feiern kann. Hervorgekommen ist ein bunt gefülltes Programm in dem sich natürlich alles rund ums Haus dreht. Ihr könnt gespannt sein. Wir freuen uns darauf mit euch diesen Geburtstag zu feiern! Also kommt vorbei! Wie immer wird es ein offenes Buffet geben, bei dem jeder gern etwas zu essen mitbringen kann, aber natürlich nicht muss 🙂 .
Das Programm:
FREITAG 16.8. 2019: 17-22 Uhr
17:30 Begrüßung und Sekt
17:45 – 18:30 Lesung Olav Amende mit Marie Wolff
20:00 – 21:00 Gesichter & Geschichten. Alte und neue BewohnerInnen erzählen
Zwischen den Programmpunkten können Ausstellungen & Installationen erkundet werden.
SAMSTAG 17.8. 2019: 15-21 Uhr
15:30 Begrüßung & Torte
16:00 – 17:30 Familienolympiade
18:30 – 19:30 Livemusik von „The holy spoon experience“
20 Uhr Live Stummfilmvertonung eines Märchens von DJ D`dread